Kerzenpflege

Kerzenlicht ist offenes Feuer im Wohnbereich, daher sollten Sie unbedingt einige Regeln beachten. Kerzenlicht kann uns so, Freude und mehr Lebensqualität bereiten.

  • Kerzen auf feuerfesten Untersetzer stellen
  • Bei Spitz- und Stabkerzen Wachsklebeplättchen verwenden, um die Kerze sicher und gerade im Leuchter zu befestigen.
  • Zugluft vermeiden, Spitz- und Stabkerzen können sonst abtropfen, auch Stumpenkerzen können dadurch einseitig abbrennen. Merkmal der Blick auf die Flamme!
  • Kerzenrußen hängt entweder mit Zugluft oder zu langem Docht zusammen. Docht sollte max. 1cm lang sein.
  • Flamme nicht ausblasen, sondern Docht mit Metallgegenstand wie Brieföffner oder Schaschlikspieß ins flüssige Wachs tauchen. Dadurch gibt es kein Nachrußen und der Docht kann so niemals austrocknen. https://www.youtube.com/watch?v=by_UYZ8A7fI
  • Kerzen immer im Abstand von mindesten 10cm zueinander aufstellen, sonst wärmen sich die Kerzen gegenseitig an.
  • Teelichte am besten in Gläsern abbrennen!
  • Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen!
  • Kerzen keinen Wärmequellen aussetzen, Wachs schmilzt schon bei ca. 50°C, bzw. verformt sich bei 35°C+.
  • Kinder oder Tiere niemals mit brennenden Kerzen alleine lassen!

 


Der wichtigste Satz lautet: "Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen"!


kerzenpflegesymbole

 

Kerzenflamme entwickelt eine unglaubliche Hitze!

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos