DAS SIND WIR

"Ich bin ein Experte auf meinem Gebiet. Aber ohne meine Familie und mein Team wäre ich heute nicht da wo ich bin. Das Know-how der letzten 50 Jahre hat uns ein vielseitiges Konzept ermöglicht, von dem wir heute noch profitieren."

Nathan A. Streibl

UNSERE GESCHICHTE

koch-kerzen ist eine Manufaktur die seit 1972 Kerzen und Wachsprodukte mitten in idyllischen Wäldern herstellt. Vom internationalen Handel in den 80ern bis zu Einzelanfertigungen durfte der Waldviertler Betrieb in vielen Bereichen Erfahrung und Wissen sammeln. 

Der Familienbetrieb wird seit 2015 von Sohn Nathan A. Streibl weitergeführt, der seine neuen Ideen mit traditioneller Handwerkskunst vereint. In der Werkstatt im schönen Mittelbergeramt wird Handarbeit nach wie vor ganz großgeschrieben. 

Der Tatendrang von Vater Franz Streibl hat einiges mit sich gebracht. So wird seit gut zwanzig Jahren, neben der Erzeugung von Kerzen, auch ein Kerzenhandel in Form eines AB-WERK Verkaufs zur Sortimentsergänzung betrieben.

Gemeinsam wird an einem Docht gezogen

Nathan ANTONIO Streibl

 der Candleman


Aufgewachsen in "Kerzenhausen", wollte ich immer in die Welt hinaus um etwas Anderes sehen. Doch je mehr Welt ich sah, desto mehr Licht fehlte mir. So beschloss ich im Alter von 25 Jahren den Betrieb zu übernehmen und nach meiner Vorstellung weiterzuführen. Und da stehe ich heute - im vertrauten Umfeld, umgeben von Kerzen und lasse  eines der ältesten Handwerke weiterhin hochleben.

Franz Streibl

Urlicht von koch-kerzen

Als Ältester im Bunde hat Vater Franz den Betrieb in den letzten Jahrzehnten durch dick und dünn begleitet. Vom internationalen Handel bis hin zum Organisator kreativer Veranstaltungen hat er vieles erreicht. Sein Tatendrang hat koch-kerzen letztlich zu einer Institution geformt, die österreichweit einzigartig ist.

Mit seiner Expertise unterstützt er auch weiterhin die Manufaktur.

Lisa Hager

Candlegirl

Mit ihrer charmanten und ehrgeizigen Art bildet Lisa eine wichtige Säule in Kerzenhausen. Egal ob es um Marketing Strategien, Kooperationen oder interne Angelegenheiten in der Manufaktur geht - Lisa findet immer eine passende Lösungen.  Seit 2023 ist sie dem Familienbetrieb beigetreten und  erfrischt mit ihren Ideen den Auftritt von koch-kerzen. 


Die koch-kerzen Familie

"Gemeinsam mit meiner Frau Mariarita, sowie mit unseren  MitarbeiterInnen und Freunden Kumiko & Karl Gansch (links i.Bild) haben wir den Betrieb in den letzten Jahrzehnten durch dick und dünn begleitet. Und auch in Zukunft wollen wir Nathan in seinem Tun weiterhin unterstützen und unser Wissen an ihn weitergeben."
- Franz Streibl -